Gästebuch des Shiba Inu Zwinger "Aus Nippon´s Reich"

Ihr Moderator ist Martina Bitterlich




Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 221 | Aktuell: 36 - 32Neuer Eintrag
 
36


Name:
Golen, Monika (@monikalucy50@aol.com)
Datum:Mi 21 Sep 2005 17:31:56 CEST
Betreff:Daizen
 

Hallo mein erstes Frauchen,
heute kurzer Lagebericht wie es mir ergangen ist. Bin seit 3 Wochen bei der Familie Golen. Habe Herrchen als Alfatier akzeptiert, aber bei Frauchen habe ich versucht den höheren Platz einzunehmen, aber hat leider nicht geklappt, sie hat sich nicht unter kriegen lassen. Am Wochenende waren wir an der Kriebsteiner Talsperre spazieren. Natürlich war ich der King auf der Meile. Mein Frauchen kam gar nicht richtig vorwärts, so oft wurde sie angesprochen.Beim Onkel Doktor war ich auch schon gewesen, der hat mich gepiekt. Da habe ich natürlich lautstark protestiert, hat leider nichts geholfen. Anfang Oktober bricht für mich eine harte Zeit an, da gehe ich dann bei Herrn Hanke in die Schule. War schon mal dort, ist ein ganz Lieber. Wollte gleich dort bleiben, aber da wäre mein Frauchen traurig gewesen. Mir gefält es hier sehr gut,bis auf das die beiden Katzen noch nicht mit mir spielen wollen. Jetzt liege ich faul neben Frauchen und warte das sie in die Küche geht, da habe ich manchmal Glück ein Stück Obst zu erhaschen. Bald schicke ich dir auch ein Bild von mir. Bin schon gewachsen und habe 1 Kilo zugenommen. Wir sehen uns im Dezember bis dahin viele liebe Grüße von deinem Daizen Grüße auch von meinen beiden Erziehungsberechtigten Tschüß

 
 
35


Name:
H. u. V. Adel (Veronikaadel@web.de)
Datum:Mi 21 Sep 2005 16:00:59 CEST
Betreff:Yukon
 

Hallo Frau Bitterlich !
Yukon ist nun 1 Jahr und hat sich zu einem prächtigen, selbstbewussten und
liebenswerten Hund entwickelt.
Er möchte immer Spazieren gehen und mit anderen Hunden um die Wette laufen.
er ist ein echtes Bewegungstalent, dem kein Berg zu hoch, kein Weg oder Steg zu schmal ist.
Mäuse hat er zum Fressen gerne.
Beim THS kann er sich so richtig austoben,seiner Schnellig-und Geschicklichkeit, sein Spass an neuen Aufgaben können wir so Rechnung tragen.
Die Trainer bezeichnen ihn manchmal als Feder, da er so leicht über Hürden springen kann.
Jukon ist ein Langschläfer, der bevor er mit Herrchen zum Brötchen hohlen geht
(6:00 Uhr)ausgiebig Morgentoilette betreibt. ( eine Katze könnte nicht gründlicher sein.

Viele herzliche Grüsse
und weiterhin eine glückliche Hand bei der Aufzucht von Shibas
senden die Dortmunder
Hans Veronika und Yukon Adel
P.S. Ihre Homepage ist sehr interessant und vermittelt, was Shibas für tolle Hunde sind.

 
 
34


Name:
Herr Schmidt (schmidt-sv@gmx.net)
Datum:Mo 19 Sep 2005 10:26:20 CEST
Betreff:Besuch bei Ihnen
 

Hallo Fam. Bitterlich,
der Besuch am Samstag (17.09.)bei Ihnen war sehr interessant, aufschlussreich und wertvoll!
Die Shiba´s haben es richtig gut bei Ihnen und ich hoffe ich kann eines Tages auch einem Shiba ein neues und gutes zu Hause bieten.
Das Gespräch mit Ihnen war sehr sehr nett. Alles in allem war es "jeden Kilometer" wert!!!
Ich hoffe, wir bleiben im Kontakt, es grüßt Sie der Herr Schmidt aus der Nähe von Leipzig.

 
 
33


Name:
H.u.G. Hässelbarth (GHaesselbarth@compuserve.de)
Datum:Di 14 Jun 2005 19:58:51 CEST
Betreff:Kleiner Gruß
 

Hallo Frau Bitterlich,
schnell ein kleiner Gruß von uns. Sie haben hoffentlich die Unannehmlichkeiten alle gut überstanden. Ich habe beim "Stöbern" Ihren Eintrag über die Erbkrankheiten auf der tschechischen Seite gelesen. Der Bericht war sehr interessant, diese Kankheit war mir auch neu. Diese Seite war auch sehr schön gestaltet. Habe auch auf Ihrer Seite wieder Neues entdeckt. Die kleine BA VV1 ist so süß und herrlich getroffen. Für das bevorstehende Ereignis drücke ich Ihnen die Daumen, dass auch alles gut verläuft. Wir hören wieder voneinander, bis dahin ganz liebe Grüße aus Berlin.
Ihre Fam. Hässelbarth

 
 
32


Name:
Heidemarie und Günter Hässelbarth (GHaesselbarth@compuserve.de)
Datum:Mo 23 Mai 2005 18:39:18 CEST
Betreff:Kleiner Gruß
 

Hallo liebe Frau Bitterlich,
wir hoffen, Sie sind wohlbehalten und ohne weitere Vorkommnisse am Sonntag zu Hause angekommen. Es hat sich für uns gelohnt zu warten. So konnten wir große und kleine Shibas sehen. Wir sind jetzt ganz schön unruhig, nachdem wir auch noch mit dem Shiba-Baby umgehen und schmusen durften. Das ist so ein süßes, kleines lebhaftes "Bündel" und wir können es kaum glauben, dass wir eines Tages auch so etwas um uns haben werden. Es hat uns dort sehr gefallen und wir freuen uns schon auf das Wiedersehen am 12.06.05. Wir haben vor Ort sehen können, welch gute Arbeit Sie an und mit den Tieren geleistet haben, sonst hätten sie nicht alle so eine tolle Bewertung erhalten. Auch wenn die Tiere jetzt einen anderen Besitzer haben, den Grundstein dazu haben Sie gelegt und der jetzige Besitzer hat die Aufgabe, Ihre gute Arbeit fort zu führen. Sie können sehr stolz auf sich sein und wir freuen uns natürlich, dass wir auf eine so gute und sympathische Züchterin gestoßen sind. Wir wünschen Ihnen, Ihrem Mann und den Shibas ein paar schöne Tage und freuen uns auf unser baldiges Wiedersehen. Bis dahin sind Sie ganz herzlich gegrüßt von uns beiden. Ihre Familie Hässelbarth

 
 


Seite zurück |Zurück zur Homepage| Nächste Seite